Kräutertees während Schwangerschaft und Stillzeit

Normalerweise ist es in Ordnung, während der Schwangerschaft oder Stillzeit Kräutertee zu trinken, solange du dich auf 1 bis 2 Tassen pro Tag beschränkst.

Über Kräutertees


Viele Frauen entscheiden sich dafür, Kräutertee zu trinken, um lästige Symptome zu lindern, wenn sie schwanger sind oder stillen.

Einige Tees behaupten, dass sie eine Magenverstimmung lindern, dich beruhigen, wenn du Angst hast, deine Gebärmutter auf die Wehen vorbereiten oder dir beim Schlafen helfen. Ein sogenannter Schwangerschaftstee wird extra für werdende Mütter zubereitet und soll bei Komplikationen wie Präeklampsie helfen und deinen Körper auf die Wehen vorbereiten.

Kräutertees werden aus den Wurzeln, Beeren, Blüten, Samen und Blättern von Pflanzen hergestellt. Im Gegensatz zu schwarzem oder grünem Tee, enthalten sie kein Koffein. Man kann sie in Supermärkten und Reformhäusern kaufen.

Sind Kräutertees während der Schwangerschaft und Stillzeit sicher?
Die meisten Kräutertees, die kommerziell hergestellt werden, sollten in der Schwangerschaft und Stillzeit sicher sein, solange du sie in Maßen trinkst.

Auch wenn Kräutertees natürliche Inhaltsstoffe enthalten, bedeutet das nicht, dass sie unbedingt sicher sind. Die Mengen der Substanzen, die sie enthalten, können variieren, und sie können auch Inhaltsstoffe enthalten, die nicht auf dem Etikett aufgeführt sind. Diese Inhaltsstoffe können an dein Baby weitergegeben werden, oder sie können mit anderen Medikamenten, die du einnimmst, interferieren.

Es ist immer eine gute Idee, mit deinem Arzt und deiner Hebamme zu sprechen, bevor du neue Dinge ausprobierst.

Sicheres Trinken von Kräutertee während der Schwangerschaft und Stillzeit


Der beste Rat ist, nur 1 oder 2 Tassen Kräutertee pro Tag zu trinken. Da verschiedene Tees unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten, kann das Mischen der Geschmacksrichtungen und das Trinken verschiedener Teesorten an verschiedenen Tagen die Substanzen, denen dein Baby ausgesetzt ist, begrenzen. Trinke nicht ständig den gleichen Kräutertee während deiner Schwangerschaft.

Wenn du stillst, behalte dein Baby im Auge und achte auf ungewöhnliche Nebenwirkungen. Wenn du etwas bemerkst, das dich beunruhigt, sprich mit deinem Arzt oder deiner Hebamme.

Es ist immer eine gute Idee, sich zu erkundigen, bevor du irgendwelche Kräuter einnimmst, während du stillst, besonders wenn du auch verschreibungspflichtige Medikamente einnimmst.

Welche Kräutertees man während der Schwangerschaft und Stillzeit wählen sollte


Als allgemeine Regel gilt: Wähle Tees, die aus Früchten und Kräutern hergestellt werden, die du auch in der Küche verwenden würdest. Mache niemals deinen eigenen Kräutertee aus Pflanzen, die du gesammelt hast, während du schwanger bist oder stillst.

Große Mengen einiger Kräuter können möglicherweise Wehen auslösen und dein Risiko für vorzeitige Wehen erhöhen, oder sie können dein Baby beeinträchtigen.

Pfefferminztee: Pfefferminze ist eines der am häufigsten verwendeten pflanzlichen Arzneimittel in der Schwangerschaft. Studien haben gezeigt, dass sie weder der Mutter noch dem Baby schadet, obwohl du sehr große Mengen vermeiden solltest, da sie die Menstruation fördern kann.

Himbeerblättertee: Manche Frauen trinken im letzten Trimester Himbeertee, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Er sollte in der Schwangerschaft unbedenklich sein, aber einige Studien haben gezeigt, dass er die Wehen anregen kann, also ist es eine gute Idee, im ersten Trimester vorsichtig zu sein.

Kamillentee: Eine Tasse Kamillentee vor dem Schlafengehen kann dich entspannen, aber auch hier solltest du versuchen, keine großen Mengen zu trinken. Es gibt die Vermutung, dass er die Gebärmutter stimulieren oder zu Kreislaufproblemen bei deinem Baby führen könnte. Probiere gerne den Kamillentee Schwangerschaft von Mom2Mom aus!

Grüner Tee: Grüner Tee ist kein echter Kräutertee. Er enthält Koffein, daher solltest du die Menge, die du während der Schwangerschaft und Stillzeit trinkst, begrenzen.

Ingwertee: Ingwer kann helfen, Übelkeit zu lindern. In Maßen sollte er sicher sein, während du schwanger bist oder stillst.

Hagebuttentee: Es gibt nicht genug Informationen über Hagebuttentee, um zu wissen, ob er in der Schwangerschaft oder Stillzeit sicher ist.

Löwenzahntee: Es gibt nicht genug Informationen über Löwenzahntee, um zu wissen, ob er in der Schwangerschaft oder Stillzeit sicher ist.

Salbei-Tee: Es ist in Ordnung, Salbei beim Kochen zu verwenden, aber du solltest Salbei in konzentrierter Form während der Schwangerschaft vermeiden. Er wird mit Fehlgeburten und hohem Blutdruck in Verbindung gebracht.

Empfohlene Artikel